Foto: Florian Niederlechner (SC Freiburg), über dts Nachrichtenagentur

Mainz (dts Nachrichtenagentur) – Zum Auftakt des 28. Spieltags in der Fußball-Bundesliga hat der FSV Mainz 05 gegen den SC Freiburg mit 5:0 triumphiert. Der Torreigen begann in der 20. Minute mit dem Treffer von Jean-Paul Boetius. Danach kam zweimal kurz hintereinander Jean-Philippe Mateta (25. und 33. Minute) zum Zug.

In der zweiten Hälfte trafen die Mainzer Karim Onisiwo (73.) und noch ein drittes Mal Jean-Philippe Mateta (77. Minute). Dabei war Freiburg durchaus spielstark, Mainz aber gnadenlos effektiv. Besonders bitter für die Freiburger: Wegen des Sieges der Mainzer tauschen sie mit ebendiesen den Tabellenplatz. Mainz ist jetzt auf Rang 12, Freiburg auf 13.