Zonenchairman Doktor Florian Schuhmacher (rechts) stößt mit Oberbürgermeister Thomas Hirsch und Freund der Lions an. (Foto: csch)

Landau. Der von Melvin Jones im Jahr 1917 gegründete und international tätige Lions Club feiert in diesem Jahr sein 100-jähriges Bestehen. Anlässlich des großen Jubiläums begingen am Mittwoch, 31. Mai, die neun Clubs der Zone Südpfalz, im kleinen Saal der Jugendstilfesthalle, einen stilvoll-würdigen und zugleich schlichten Festakt.
Zonenchairman Doktor Florian Schuhmacher begrüßte die rund 140 Gäste und Teilnehmer der Veranstaltung und führte durch den Abend. In seinem Grußwort hob Oberbürgermeister Thomas Hirsch die Uneigennützigkeit des Clubs hervor und lobte dessen Motto „we serve“, indem er mahnte, der Gesellschaft zu dienen, sei wichtiger denn je. Auch Landrätin Theresia Riedmaier würdigte sein soziales Tun und lobte: „Sie sind auch Vorbild!“ Stellvertretend für alle Serviceclubs gratulierte Governor des Rotary Districts 1860 Doktor Dirk Jesinghaus und wies auf die besonderen internationalen Herausforderungen der gegenwärtigen Zeit. „Doch im Schulterschluss sind wir stark und können etwas bewirken“, sagte er optimistisch.

Die ersten südpfälzischen Clubs wurden vor genau 50 Jahren gegründet. Die mittlerweile neun Clubs zählen insgesamt zirka 230 Mitglieder. Zwei von ihnen nehmen auch Frauen auf. Ihr Engagement für soziale und kulturelle Projekte besteht in Spenden und Hilfsleistung zusammen mit persönlichem Einsatz in den Bereichen Jugend, Hunger, Umwelt und Augenlicht, wobei sowohl regionale als auch internationale Projekte unterstützt werden.

„Die Lions stehen für eine große humanitäre Idee“, dankte Landrätin Theresia Riedmaier. (Foto: csch)

In seiner weitblickenden Festrede wies der ehemalige District-Governor Herrmann Brauner jedoch verstärkt auf die internationale Gesinnung, und appellierte: „Das wichtigste Ziel ist die Völkerverständigung. Wir wollen Brücken bauen zwischen den Kulturen.“

Musikalisch umrahmt wurde der Abend von Trompeter Sandro Hirsch, dem diesjährigen Sieger des Lions Musikpreises, begleitet von Alexander Altmeyer am Klavier. (csch)