7.500 Kilometer 
mit altem Audi

Der Landauer Lothar Lutz nimmt an der Baltic-Sea Rallye 2017 teil

Ein Mann, ein Auto, eine Mission: 7.500 Kilometer für den guten Zweck. (Foto: tom)

Landau. Autofahren war schon immer seine Leidenschaft. Als Junge schob er mit seinem Cousin das Auto der Mutter aus der Garage und wieder zurück. Dabei durfte einer der beiden abwechselnd die Lenkung bedienen, der andere schob. Mittlerweile hat Lothar Lutz über eine Million Kilometer auf vier Rädern hinter sich gebracht.

Im Juni diesen Jahres nun erfüllt sich der 66-jährige Landauer einen Traum: Er nimmt an der Baltic-Sea Rallye 2017 teil. Veranstalter der Charity-Rallye ist der Superlative-Adventure Club, kurz S.A.C. Die Grundidee jeder S.A.C.-Rallye ist, dass die teilnehmenden Teams bei Sponsoren Spendengelder sammeln. Diese gehen zur Hälfte an ausgesuchte Projekte. Wem die andere Hälfte der Spende zugeht, darüber entscheiden die Teilnehmer selbst.

Im letzten Jahr kamen nahezu 230.000 Euro zusammen. Lothar Lutz ist nach wie vor auf der Suche nach Sponsoren, die Hälfte des gesammelten Betrags lässt er dem Otto-Hahn Gymnasium in Landau zukommen, das damit einen neuen Schulkiosk baut.

Start der Baltic-Sea Rallye ist am 17. Juni in Hamburg. Von dort geht es über Stockholm zu den Lofoten, weiter ans Nordkap, ehe über Murmansk, St. Petersburg, Tallin und Kaliningrad nach 16 Tagen und zurückgelegten 7.500 Kilometern wieder Hamburg erreicht wird. GPS und Navigationsgeräte sind verboten. Gefahren wird nach Karte und Kompass. Dabei geht es nicht um Geschwindigkeit, vielmehr müssen unterwegs Sonderprüfungen absolviert werden. Das Fahrzeug muss mindestens 20 Jahre alt sein. Lothar Lutz geht mit einem Audi 80 Kombi, Baujahr 1993, an den Start. Kleine Reparaturen werden selbst durchgeführt. „Man muss schon ein bisschen verrückt sein, um so was zu machen“, so Lothar Lutz. Zur Vorbereitung ist er im Januar die Strecke der Rallye Monte Carlo abgefahren. Nach Ostern soll es noch ins 2.000 Kilometer entfernte Almería/Spanien gehen. Alles mit seinem Audi 80. (tom)