Eußerthal. Zwei ortskundige und hilfsbereite Eußerthaler haben der Polizei Landau bei der Suche nach einer 79-Jährigen Frau aus dem Kreis Südliche Weinstraße geholfen.

Die 79-Jährige ging gemeinsam mit ihrem Ehemann im Wald bei Eußerthal auf Wanderschaft. Nach einiger Zeit trennten sich aufgrund unterschiedlicher Wandermotivation deren Wege. Die ältere Dame war im Wald mehrere Stunden alleine unterwegs, bis sie die Orientierung verlor und sich hieraufhin telefonisch bei ihrem Enkelsohn meldete. Dieser bat die Polizeiinspektion Landau um Hilfe. Durch die Polizei konnte kurzzeitig Telefonkontakt mit der Dame hergestellt werden. Sie schilderte hierbei den von ihr eingeschlagenen Weg, ohne dass dadurch ihr genauer Standort festgestellt werden konnte.

Ein Ortskundiger und spontan hilfsbereiter Eußerthaler unterstützte gemeinsam mit seiner Tochter die Polizei auf der Suche nach der verirrten Frau. Diese konnte durch das hilfsbereite Suchteam nach kurzer Zeit und noch deutlich vor einsetzender Dunkelheit und abfallenden Temperaturen, mitten im Wald aufgefunden und wohlbehalten wieder zu ihrem Ehemann und Fahrzeug verbracht werden.

Ohne die Hilfe der hilfsbereiten Eußerthaler hätte sich die ausufernde Wanderung der Dame noch deutlich in die Länge gezogen. Einen ganz besonderen Dank gilt hierbei der 30-Jährigen und ihrem 56-jährigem Vater für das spontane und schnelle Engagement.

Rückfragen bitte an die Polizeiinspektion Landau. (per)