Aktionstag sicher.mobil.leben

Tatort: Bad Bergzabern

Bad Bergzabern. Beim europaweiten Aktionstag zur Erhöhung der Verkehrssicherheit mit dem Thema „Ablenkung im Straßenverkehr“ waren am Donnerstag auch Beamte der Polizeiinspektion Bad Bergzabern im Einsatz, wobei sie von Kollegen der Bereitschaftspolizei aus Enkenbach-Alsenborn unterstützt wurden. An vier verschiedenen Kontrollstellen im Stadtgebiet kontrollierten die Beamten im Verlauf des Tages insgesamt 75 Fahrzeuge. Hierbei wurden zehn Verstöße wegen unerlaubtem Smartphone am Steuer festgestellt. Die meist betroffenen jungen Leute erwartet jetzt ein Bußgeld in Höhe von 100 Euro sowie ein Punkt auf dem Konto in Flensburg. Weiterhin wurden am Kontrolltag über dreißig Gurtverstöße und auch noch Verstöße gegen die Ladungssicherung und Fehlverhalten am Fußgängerüberweg dokumentiert. Die Krönung am Aktionstag stellte eine junge Autofahrerin dar, die in der einen Hand das Handy und in der anderen ein Eis festhielt. Am belebten Kontrollort in der Weinstraße wurden auch zahlreiche Informationsflyer verteilt und diverse Informationsgespräche zum Thema geführt. Auch mit einem auffälligen Banner appellierten die Beamte aus Bad Bergzabern an die Autofahrer, ihre Aufmerksamkeit auf die Straße und nicht aufs Handy zu richten. (per)

Vorheriger ArtikelBernsteine, Opale und Meteoriten
Nächster ArtikelLebensraum Hecke