Landau. Am Freitag, 29. Dezember, ist ab 16 Uhr in der Jugendstil-Festhalle ein absoluter Weihnachtsklassiker über den Glauben an die wahre Liebe live zu erleben. Als modernes Musical für die ganze Familie lädt „Aschenputtel“ Kinder ab vier Jahren in ein Märchenland voller Zauber ein, begleitet von einer großen Portion Romantik und viel Humor.

Es ist die ewig junge Geschichte der Brüder Grimm: Trotz aller Widrigkeiten am Hofe ihrer Stiefmutter lässt sich das brave Waisenmädchen Aschenputtel nicht unterkriegen. In ihrer Gutmütigkeit und mit ihrem reinen Herzen bleibt sie unerschütterlich, erträgt die fortwährenden Demütigungen und hält an ihrem Traum vom Glück fest! Eines Tages, so will es das Märchen, begegnet Aschenputtel zufällig ihrem Traumprinzen. Aschenputtel nimmt das Schicksal in die Hand und macht sich auf zum Hofe des Königs. Dort trifft sie auf den lustigen Hofnarren, den gar nicht so königlichen König und den geheimnisvollen Botenjungen, nichtsahnend, dass dieser in Wirklichkeit der Prinz selbst ist. Das Abenteuer des tapferen Mädchens, begleitet von den poppigen Musical-Hits der Musiker Christoph Kloppenburg und Hans Christian Becker, nimmt seinen Lauf: Mit Hilfe einiger magischer Zaubereien der guten Fee erhält sie ein traumhaft schönes Kleid und gelangt damit auf den Ball des Königs. Sie erobert – natürlich nicht ohne vorher ihren Schuh zu verlieren – das Herz des Prinzen!

„Neben Freude und Heiterkeit wollen wir auch wichtige Werte vermitteln“, verrät Hauptdarstellerin Lena Conzendorf. „Aschenputtel lässt sich von niemanden einreden, dass man nicht das erreichen kann, was man wirklich will!“, so Conzendorf weiter.

In der unterhaltsamen Adaption des Liberi-Autors Helge Fedder gibt es eine Stiefmutter, die nur auf den allerersten Blick als hysterische Zicke daherkommt, einen König mit Hip-Hop-Genen, der über ein Reich der Spaßvögel herrscht und eine Taube, hinter der sich die fabelhafte Fee verbirgt. Und natürlich die Protagonistin: Eine moderne Cinderella, die lehrt, dass es in der Liebe nicht um Oberflächlichkeiten geht. Aschenputtel überzeugt den Prinzen mit Offenheit, Mut und Herzenswärme, die ihre schmutzige Dienstmädchenkleidung überstrahlen. (per)

Vorheriger ArtikelService rund um die Uhr
Nächster ArtikelBraucht Armut Anonymität?