B 10: Hangsicherung bei Siebeldingen

Am 18. März 2019 beginnen die Arbeiten zur Hangsicherung in Höhe der AS Siebeldingen/Birkweiler in Fahrtrichtung Landau

Birkweiler. Ab kommender Woche werden in Fahrtrichtung Landau an der B10 auf Höhe der Ausfahrt Birkweiler Sicherungsarbeiten stattfinden. Die Böschung wird dort aufgrund eines Rutschereignisses in Verbindung mit anhaltenden Kriechbewegungen auf einer Länge von ca. 65 Meter im so genannten Hydrozementationsverfahren unter Einsatz von Erdbetonstützkörpern und -randbalken saniert. Im Zuge dieser Sanierung wird zudem der auf der Böschungskrone verlaufende Wirtschaftsweg auf einer Länge von ca. 350 Meter komplett erneuert.

Hierfür ist es notwendig die Einfädelspur von Birkweiler kommend auf die B10 in Fahrtrichtung Landau zu verkürzen und mit einer Haltelinie zu versehen. Die Benutzung der Ausfahrt Siebeldingen/Birkweiler sowie der B 10 wird weiterhin möglich sein.

Je nach Witterung werden die Arbeiten für diesen ersten Bauabschnitt ca. sechs Wochen dauern.

Parallel dazu beginnen am 1. April 2019 die Arbeiten im vierten Bauabschnitt der Maßnahme, in dem der bituminöse Oberbau der L 508 in der Ortsdurchfahrt Birkweiler in nordöstlicher Richtung bis zur Einmündung an die L 507 / L 511 auf einer Länge von ca. 200 Meter erneuert wird. Diese Arbeiten können nur unter Vollsperrung des Verkehrs auf der L 508 hergestellt werden. Die Umleitungstrecke erfolgt über das klassifizierte Straßennetz von Birkweiler, kommend über die B 10 und die dortige AS Landau-Godramstein in Richtung Siebeldingen über die L 511. In Gegenrichtung äquivalent.

Für diesen Bauabschnitt sind je nach Witterung etwa drei Wochen veranschlagt. Der Landesbetrieb Mobilität Speyer bittet alle Verkehrsteilnehmer und Anlieger um Verständnis für die auftretenden Verkehrsbehinderungen während der Bauzeit. (per)

Vorheriger Artikel„Zammeziehe“ im LudwigsPalast
Nächster ArtikelLänderspiel in der Pfalz