Berlin (dts Nachrichtenagentur) – Die Deutsche Bahn hat angekündigt, zum 1. Januar den Einstiegspreis für Fernverkehrstickets von 19,90 Euro auf 17,90 zu senken. Das berichtet die „Bild“ unter Berufung auf einen Sprecher des Unternehmens. Demnach wird die Bahn das günstigste Ticket („Supersparpreis“) „in jedem Fall um 10 Prozent billiger machen“.

Ursprünglich war geplant, dass sogar sämtliche Tickets im Fernverkehr durch die von der Bundesregierung angestrebte Absenkung der Mehrwertsteuer um 10 Prozent günstiger werden. Doch die Steuergesetze des Klimapakts wurde vom Bundesrat in den Vermittlungsausschuss gegeben. Darauf reagiert jetzt die Deutsche Bahn mit der Absenkung des Einstiegspreises. Zuvor hatte das Unternehmen bekanntgegeben, dass die übliche Preiserhöhung zum Fahrplanwechsel im Dezember entfällt.