Bei Firma Gaudier arbeitet man gern

Nach dem großen Jubiläumswochenende ziehen 
die Gaudiers positive Bilanz

Kandel. „Wir haben eine tolle Chefetage, es macht uns allen Spaß, hier zu arbeiten“, bedankte sich Jörg Damm im Namen der 18 Mitarbeiter bei der Jubiläumsfeier der Firma Gaudier am Freitag, 28. April. „Da wir alle gern süß essen, haben wir etwas mitgebracht, und hoffen, dass es über das Wochenende vernichtet wird.“ Es war eine Riesentorte, die zwei Kollegen auf die Bühne trugen und den Geschäftsführern Michael, Doris und Christoph Gaudier überreichten.

Zuvor waren zehn Mitarbeiter für langjährige Betriebszugehörigkeit geehrt worden: für zehn Jahre Andreas Bohlender (Recycling-Anlage), Gerhard Brunck (Fahrer), Cornel Romeo Chiparoaia (Fahrer), Sabine Reininger (Büro), Florian Wilhelm (Aushilfe); für 20 Jahre Ursula Zwick (Büro), Angelika Härdter (Büro), Jörg Damm (Fahrer), Frank Fallenstein (Fahrer); für 30 Jahre Thomas Busch (Containerdienst).

Rund 300 Gratulanten waren zu dem Empfang auf der Recycling-Anlage, Horstring 4, gekommen: Partnerunternehmen, langjährige Begleiter, Nachbarn, Vertreter aus Politik und Wirtschaft. SWR-Moderator Peter Kühn führte launig durch das Programm. Anstelle von Ansprachen gab es kleine Gesprächsrunden zur Geschichte des Familienunternehmens in vierter Generation und zu den Aufgaben des Mittelstandes. Die Politik, so machten Michael Niedermeier, Martin Brandl, MdL, und Landrat Dr. Fritz Brechtel deutlich, könne dazu auf Gemeinde-, Kreis- und Landesebene die Rahmenbedingungen schaffen. Der Landrat schenkte der Belegschaft eine Fahrt auf dem Römerschiff „Lusoria Rhenana“ mit Michael Gaudier als Kapitän.

Extrem gut besucht waren auch die Rock-Nacht am Freitag, 29. April, mit den Gruppen Saftwerk und Insanity und der Tag der offenen Tür am Sonntag, 30. April. Man kann also von einem Erfolg auf ganzer Linie sprechen! (Text/Fotos: ebl)