21. Bellheimer Fahrradbörse

Spendenaktion zu Gunsten des "Keks e.V."

Bei der Fahrradbörse findet jeder etwas Passendes. (Foto: Sergeycauselove/Freepik)

Bellheim. Am Samstag, 19. Mai, findet von 14 bis 16 Uhr, auf dem Gelände von Rudi’s Vehikelshop im Waldstückerring 18, die 21. Bellheimer Fahrradbörse statt und jeder kann sich daran beteiligen. Interessierte haben die Möglichkeit, gebrauchte Fahrräder und Zubehör anzubieten, oder günstig zu erwerben.

Der Ablauf der Fahrradbörse gestaltet sich folgendermaßen: Annahme der zu verkaufenden Fahrräder oder Zubehör ist zwischen 13 und 14 Uhr. Vom Verkaufserlös werden zehn Prozent einbehalten, die an den „Keks e. V.“ gespendet werden. Räder die nicht verkauft wurden, müssen zwischen 16 und 17 Uhr abgeholt werden.
Für das leibliche Wohl werden Getränke, Kaffee und Kuchen und anderes angeboten. Auch diese Einnahmen kommen ausschließlich Keks e. V. zugute.

„Keks“ bedeutet Kreis für Eltern von Kindern mit Speiseröhrenmissbildung. Die vielfältigen Aufgaben des Vereins werden überwiegend durch engagierte Mitarbeiter und ehrenamtliche Arbeit des Vorstandes bewältigt. Darunter fallen: Beratung und Unterstützung bei medizinischen, finanziellen und sozialen Problemen, die Kontaktherstellung und der Erfahrungsaustausch zwischen betroffenen Familien, die Förderung der Arbeit und Forschung auf dem Gebiet der Speisenröhrenmissbildung, eine Kostenübernahme für notwendige medizinische Behandlungen, auch im Ausland und auch die allgemeine Unterstützung für betroffene Kinder und Eltern.

Trotz allem Engagement, „Keks“ braucht Unterstützung. Ohne finanzielle Mittel ist keine Hilfe möglich, ohne eine zuverlässige Einnahmequelle sind viele Vorhaben schwierig zu realisieren. Daher freuen sich die Veranstalter über ein zahlreiches Erscheinen bei der Bellheimer Fahrradbörse.

Bei Regenwetter findet die Veranstaltung zu einem späteren Zeitpunkt statt.