Foto: Thomas Cook, über dts Nachrichtenagentur

Oberursel (dts Nachrichtenagentur) – Die insolvente deutsche Konzerntochter des Reiseveranstalters Thomas Cook hat angekündigt, den Betrieb einzustellen. Der Veranstalterbereich mit den Marken Neckermann Reisen, Air Marin und Thomas Cook Signature werde in der kommenden Woche eingestellt, sagte eine Sprecherin von Thomas Cook dem ZDF. Die Kündigungen an die Mitarbeiter würden voraussichtlich nächste Woche verschickt, so die Sprecherin weiter. Am 25. September hatte die deutsche Thomas-Cook-Tochter Insolvenz angemeldet, nachdem der britische Mutterkonzern Thomas Cook Group wenige Tage zuvor ebenfalls einen Insolvenzantrag gestellt hatte.

Für Teile der deutschen Thomas-Cook-Tochter gibt es bereits Käufer: So übernimmt die Warenhauskette Galeria Karstadt Kaufhof 106 der 126 Reisebüros der deutschen Thomas-Cook-Tochter. Dadurch werden laut Angeben des zuständigen Insolvenzverwalters mehr als 500 Arbeitsplätze in dem Bereich gesichert. Zudem erwirbt der türkische Reiseveranstalter Anex Tour den Spezialisten für Türkei-Reisen, Öger Tours, und den Last-Minute-Anbieter Bucher Reisen mit insgesamt 84 Mitarbeitern. Beide Deals stehen laut dem Insolvenzverwalter unter dem Vorbehalt der Zustimmung der Kartellbehörde sowie des Gläubigerausschusses von Thomas Cook.