Deutschland und Pfalz: Diese Sportarten sind 2019 neben dem Fußball aussichtsreich

Foto: pixabay

In den folgenden eineinhalb Jahren wird die gesamte deutsche Sportwelt auf den Fußball fixiert sein, denn bereits die Vorbereitungen zur EM gelten als mediales und kulturelles Massenereignis. Jede Umstellung von Joachim Löw steht bereits jetzt auf dem Prüfstand, jedes Spiel der Nationalmannschaft wird kritisch beäugt und kommentiert. Doch beim Blick auf die Berichterstattung zeigt sich: Die Öffentlichkeit sollte die Wichtigkeit anderer Sportarten erkennen und sich bei der Förderung einbringen. Besonders Basketball und Rennsport könnten 2019 in Deutschland und der Pfalz wichtig werden.

Fußball im Fokus, doch Basketball und Rennsport machen Hoffnung

Der kürzliche Sieg von Deutschland über die Niederlande wurde von der Öffentlichkeit und der Presse zurecht bejubelt. Immerhin zeigt die deutsche Elf, ein Jahr nach dem miserablen Abschneiden bei der Weltmeisterschaft, Anzeichen dafür, dass sie ihr Weltklasse-Niveau zurückerlangt hat. Und wenn der FC Bayern Theo Hernández für 80 Millionen Euro kauft, ist das auch Pfalz-Echo eine Meldung wert.

Doch besonders zwei weitere Sportarten zeigen sich für deutsche Sportler in diesem Jahr aussichtsreich: Bei der Basketball-WM 2019 könnte die deutsche Mannschaft um Superstars Dirk Nowitzki und Maximilian Kleber einen Erfolg verbuchen. Und im Rennsport könnten sowohl Sebastian Vettel als auch Neuhoffnung Mick Schumacher für Begeisterung sorgen. Finanziell sieht es ebenfalls gut aus: Insgesamt 144 Millionen Euro stehen dem deutschen Sport in diesem Jahr an Fördergeldern zur Verfügung, das ist ein Plus von zehn Millionen im Vergleich zum Vorjahr.

Basketball: Wird die WM zum Durchbruch auch für die BBL?

Die Basketball WM wird vom 31. August bis zum 15. September 2019 in acht chinesischen Städten ausgetragen. Doch trotz Superstars wie Dirk Nowitzki und Maximilian Kleber (beide Dallas Mavericks), die sich in Interviews optimistisch über einen Erfolg bei der Weltmeisterschaft äußern, ist die öffentliche Aufmerksamkeit für den Basketball aktuell noch gering. Dabei hat das deutsche Team in diesem Jahr die Chance, die BBL groß rauskommen zu lassen und damit das Ziel der Liga zu verwirklichen, bis zum Jahr 2020 die beste Basketball-Liga Europas zu werden. In der abgelaufenen Saison lag die BBL, was die Zuschauerzahlen angeht, mit 1,47 Millionen Zuschauern deutlich hinter der NBA, die 22,12 Millionen Fans anlocken konnte. Und auch bei den besten Spielern liegt die BBL noch hinten: So konnte John Bryant als bester BBL Spieler 620 Punkte erspielen. Lebron James, der beste Player der NBA, dagegen 2.251 Punkte. Dafür liegt die BBL aber laut Betway vorn. Der Basketball Wetten Anbieter beschreibt, dass sie bei den Offensive Rebounds mit 12,4 knapp vor der NBA (12,3) führt.

Die WM könnte aber für den deutschen Basketball zum Durchbruch werden und die Zuschauerzahlen der BBL durch einen Erfolg in die Höhe schießen lassen. Die Qualität des Spiels könnte sich dank eines wachsenden Talentepools weiter dem Niveau der NBA annähern. Auch die Pfalz kann von besserer Förderung und mehr Aufmerksamkeit für den Basketball profitieren. Der BVRP (Basketballverband Rheinland-Pfalz) kümmert sich zum Beispiel schon seit Längerem um die Förderung der Sportart und ist dafür auch eine Kooperation mit Basketballdirekt eingegangen, die in ihrem Shop eine große Menge spezieller Basketball-Ausrüstung bieten und so gemeinsam mit dem BVRP den Sport bekannter machen.

Rennsport: Talentierter Nachwuchs

Der Rennsport hat ebenfalls eine große Zahl an neuen Talenten in der Region zu bieten. Zwar haben die Nachwuchsfahrer in der Pfalz die breite Öffentlichkeit noch nicht auf sich gezogen, aber Betriebe wie die E-Kartbahn in Kaiserslautern und das Kart Center Landau fördern neue Talente und bieten für Interessierte Gutscheine an. Trotz schwieriger Bedingungen: Bereits die Kosten für ein eigenes Kart befinden sich für Amateursportler im fünfstelligen Bereich, Gokart gilt aber als die einzig sichere Möglichkeit, einmal in den Profisport aufzusteigen. Mit Rekordweltmeister Michael Schumacher (sieben Weltmeistertitel), Sebastian Vettel (vier Titel) sowie Nachwuchshoffnungen Mick Schumacher und Sophia Flörsch gibt es einige Talente, die den Rennsport zuletzt aufmischten und in Zukunft aufmischen werden. Mick Schumacher, Sohn von Rekordweltmeister Michael Schumacher, wird Ende März sogar zum ersten Mal in der Formel 1 testen – und das gleich beim Topteam Ferrari. Dabei könnte die Region wirtschaftlich von mehr Aufmerksamkeit profitieren. Firmen wie Opel wären dank Events wie ihrem 120-jährigen Jubiläum in der Pfalz sicher gerne als Sponsoren für den Rennsport dabei.

Foto: pixabay

Fazit

Der Fußball dominiert, doch auch weitere Sportarten verdienen 2019 Aufmerksamkeit. Beim Basketball könnte die deutsche Mannschaft dank eines Erfolgs bei der WM die Dominanz der NBA erstmals anfechten. Beim Rennsport wiederum sind es Talente wie Mick Schumacher, die dieses Jahr für Furore sorgen. Und auch in der Pfalz profitieren Teams, Profis und Amateure davon, wenn selbst im EM-Jahr 2020 der Fokus nicht nur auf dem Fußball liegen sollte.