Rheinzabern. Am Sonntag, 13. Mai, von 11 bis 18 Uhr, findet im Terra-Sigillata-Museum e. V., Hauptstr. 35, das Römerfest statt. Es gibt zahlreiche Mitmachaktionen für Groß und Klein wie töpfern und formen von Reliefen und Medaillons, römische Spiele, das Basteln einer römischen Rundmühle, das Graben nach römischen Scherben, das Dachdecken mit römischen Ziegeln oder das Legen eines römischen Mosaiks. Zudem gibt es eine nachgebaute römische Armbrust und die Entstehung einer römischen Haarnadel aus Knochen und eines Gürtels in Brettchenwebtechnik zu bestaunen. Es wird gezeigt, wie die römischen Ärzte Krankheiten kuriert haben und wie die Römer einen Tunnel vermessen haben.

Spaß auch für die Kleinsten. (Foto: honorarfrei)

Das Programm startet um 12.30 Uhr und um 15.30 Uhr. Der wissenschaftliche Vortrag „Antike Medizin“ von Dr. Anette Argo am Stand im Museumshof rundet die Reise in Römische Reich ab. Um 14.30 Uhr  findet zusätzlich eine Führung durch das Museum statt. Der Treffpunkt ist im Foyer des Museums.

Auch auf der Wiese hinter dem Museum gibt es vieles zu entdecken: das Lagerleben der Sarmaten ein römisches Feldgeschütz, antike Vermessungsgeräte im Modell sowie ein Stand mit Nachbildungen römischer Gefäße. Das Fest wird bereichert von Bürgern in römischen Gewändern.

Römische Speisen und Getränke wie Lukanische Würstchen, Feigensenf, Steaks im Roggenbrötchen, Römische Käsecreme Moretum oder der römischer Würzwein Mulsum runden das Fest perfekt ab. Zusätzlich hat eine Caféteria mit einem reichhaltigem Kuchenbüffet (Kuchenspenden werden ab 11 Uhr gerne entgegengenommen) geöffnet. Der Eintritt zum Römerfest ist frei. (teu/Fotos: Wigand Schneiderheinze)

www.terra-sigillata-museum.de

Vorheriger ArtikelBürgerverein begrüßt 400. Mitglied
Nächster ArtikelPfälzer Lieblingsbaum im Rampenlicht