Landau. Einen tollen Tag für die ganze Familie mit tierischen Aktionen bieten Zoo und Zooschule Landau am diesjährigen großen Zoo-Sommerfest am Sonntag, 20. August, um 11 Uhr. Neben den öffentlichen Fütterungen bei den Pinguinen, den zahlreichen Raubtieren und Affen, steht Huftierpflegerin Wibke Deimel für eine „Tierpfleger-Sprechstunde“ zur Verfügung. Unter der Überschrift „Was ein junges Dromedar alles lernen muss“ stellt sie den Besuchern die Dromedarfamilie des Zoos, allen voran die Anfang des Jahres geborene kleine Jumana, vor und erklärt die tägliche Arbeit der Tierpflegerinnen mit den „Wüstenschiffen“. Im Mittelpunkt steht außerdem als „Zootier des Jahres“, der Kakadu. Der Zoo Landau hält seit gut einem Jahr den Rotsteißkakadu und unterstützt damit das Europäische Erhaltungszuchtprogramm (EEP) für diese von Ausrottung bedrohte Art. Die Zooschule bietet ein buntes Programm für kleine und große Gäste mit einer Erlebnisführung für Familien und Kontakten mit unseren Zooschultieren an. Der Freundeskreis des Landauer Tiergartens sorgt, wie es schon lange Tradition ist, mit frisch gebackenen Waffeln, heißen und kalten Getränken sowie Eis für eine erfrischende Pause. Nach der Devise „Eis essen für den Artenschutz“ kommen die Einnahmen aus dem Eisverkauf wie immer den vom Zoo Landau unterstützten Schutzprojekten in den Heimatländern bedrohter Tierarten zugute (mehr unter www. zoo-landau.de/uber-uns/artenschutz). Natürlich stehen auch das jüngst unter neuer Leitung wiedereröffnete Zoorestaurant und der Kiosk zur Verfügung. Auf der großen Zoowiese wird es außerdem noch eine Ausstellung der Landauer Hobbykünstlerin Viktoria Thiery geben. Die Zoo- und Tierfreundin stellt ihre schönsten Tiergemälde vor. (per)