Für eine hohe städtebauliche und landschaftsplanerische Qualität

Stadt Landau lobt Wettbewerb für geplantes Quartier südlich der Wollmesheimer Höhe aus

Es muss nicht immer nur ein Workshop sein: Im Rahmen der Bürgerbeteiligung zum neuen Quartier südlich der Wollmesheimer Höhe waren interessierte Bürger auch zu einem Spaziergang geladen. (Foto: Stadt Landau)

Landau. Im Südwesten der Stadt entsteht ein neues Stadtquartier: Auf 13 Hektar südlich der Wollmesheimer Höhe plant die Stadt die Errichtung von mindestens 800 Wohneinheiten. Der Umsetzung des neuen Stadtquartiers ist ein städtebaulicher und landschaftsplanerischer Realisierungswettbewerb vorgeschaltet. Ab sofort und bis zum 15. Januar 2020 können sich Architekten, Stadtplaner und Landschaftsarchitekten an dem Wettbewerb beteiligen. Die Bekanntmachung ist jetzt auf der städtischen Internetseite sowie in Fachportalen erfolgt.

In den Auslobungstext sind auch die Ideen und Anregungen der mehr als 80 Bürger eingeflossen, die im Rahmen eines gemeinsamen Spaziergangs und anschließenden Workshops die Möglichkeit genutzt hatten, sich in die Vorbereitungen des Wettbewerbs einzubringen. Neben der Schaffung von bezahlbarem Wohnraum in zeitgemäßen Formen sind die Teilnehmerinnen und Teilnehmer des Wettbewerbs auch angehalten, innovative Lösungen im Bereich Klimaschutz, Klimaanpassung und Mobilität zu präsentieren. Die  Bürger sprachen sich vor allem für ein grünes, belebtes Stadtquartier mit vielen Begegnungsmöglichkeiten für alle Generationen aus.

Der Siegerentwurf wird Anfang März 2020 durch ein Preisgericht gekürt. Die Wettbewerbsbeiträge werden im Anschluss an die Preisgerichtssitzung öffentlich ausgestellt. (per)

Der Auslobungstext sowie weitere Informationen zum Wettbewerb finden sich auf der städtischen Internetseite unter www.landau.de/wettbewerb-stadtquartier-südwest.

Vorheriger Artikel„Dürfen wir bitten?“
Nächster ArtikelUneinsichtiger Rentner fährt weiterhin ohne Führerschein