Handball bewegt Schule

TSV Kuhardt führt Schulprojekt durch

Spaß und Freude beim Handball. (Foto: privat)

Kuhardt. Unter dem Motto „Handball bewegt Schule“ engagiert sich der TSV Kuhardt seit 2012 schon zum fünften Mal in den umliegenden Grundschulen. Die Kinder der 1. Klassen bekamen in drei Trainingseinheiten, die während des Sportunterrichts in den Grundschulen von Kuhardt, Hördt, Rülzheim, Leimersheim und Neupotz von Januar bis März durchgeführt wurden, einen Einblick in den Handballsport.

Mit Freude und Spaß wurden die grundlegenden Handballregeln und Techniken von engagierten Trainern und Spielern des TSV Kuhardt vermittelt. Ein herzliches Dankeschön geht an die Projekttrainer Susanne Wolf, Matthias Bentz, Michael Häußel, Rebecca Hellmann und Stefan Keiber, die Urlaub nahmen oder ihre Arbeitszeit umorganisierten, damit sie das Training durchführen konnten.

Die großzügige Unterstützung der Sparkasse Germersheim/Kandel und der Firma ITK Engineering GmbH Rülzheim sorgten dafür, dass wieder jedes an dem Projekt teilnehmende Kind ein T-Shirt geschenkt bekam. Außerdem wurden Handbälle angeschafft, die nach dem Ende des Projekts den Schulen für deren Sportunterricht ebenso übergeben wurden wie Teilnehmerurkunden für jede Klasse mit einem Klassenfoto.

Natürlich können die Kinder an kostenlosen Schnuppertrainings im Verein teilnehmen und bekommen dafür die nötigen Informationen. So haben schon viele Kinder den Weg zum Handballsport gefunden. Um noch mehr Kindern bessere Trainingsmöglichkeiten zu bieten, ist der TSV Kuhardt eine Spielgemeinschaft mit dem Namen „Südpfalz Tiger“ mit der SG Ottersheim/Bellheim/Zeiskam eingegangen. In dieser Spielgemeinschaft mit ihren rund 20 Jugendmannschaften, können Mädchen genauso wie auch Jungs bestmöglich gefördert und gefordert werden. (per)

Vorheriger ArtikelDie polnische Maria hilft!
Nächster ArtikelSo gelingt der Frühjahrscheck für das Fahrrad