Der jubilierende Musikverein lädt ein. (Foto: honorarfrei)

Steinweiler. „Alle, die Interesse an der Musik haben und ein Instrument erlernen möchten, mögen sich bitte melden.“ Mit diesem Aufruf 1969 durch Pfarrer Sprenger im Pfarrblatt beginnt die Geschichte des Musikvereines Steinweiler. Es meldeten sich daraufhin 21 Interessenten aus Steinweiler und Rohrbach; der Grundstein des Vereins war gelegt.
Am Samstagabend, 7. September, startet das Festwochenende mit einem Festbankett um 19.30 Uhr. Neben dem Jubilar unter der musikalischen Leitung von Reinhard Kehr, werden auch der Männergesangverein Eintracht, die Singflöhe und Chorios sowie der Turnverein aus Steinweiler den Abend mitgestalten. Im Anschluss werden die Festbesucher ab 21.30 Uhr von den Musikern der Kultuskapelle Hayna unterhalten.

Der Sonntag startet musikalisch um 11.30 Uhr mit der Jugendkapelle des Musikvereins und ihren 15 Musikern. Danach unterhalten die Musikvereine aus Steinfeld, Scheibenhardt und Zeiskam die Gäste. Zum Festabschluss gibt es ab 20.30 Uhr den großen Zapfenstreich unter Mitwirkung des MV Steinweiler e. V., des Spielmannszugs Jockgrim sowie der Freiwilligen Feuerwehr Steinweiler. An allen Tagen ist für das leibliche Wohl bestens gesorgt, der Musikverein Steinweiler freut sich im Festhof (Kreuzgasse 16, Steinweiler) über viele Besucher. (per)

Vorheriger ArtikelAuf die Plätze, fertig, los!
Nächster ArtikelSchmaus oder Graus?