Mehr Sicherheit auf Erlenbachs Straßen

Gemeinderatstreffen am 10. Januar im Bürgerhaus

Ab sofort heißt es aber offiziell: Runter vom Gas, Tempo 30. (Foto: bwe)

Erlenbach. Nach langem Warten dürfen sich die Anwohner und Fußgänger entlang der Kandeler/Haynaer Straße freuen: Aus Sicherheitsgründen wurde bereits vor einiger Zeit von der Verbandsgemeinde angeordnet, die Geschwindigkeit in der Ortsdurchfahrtsstraße auf Tempo 30 zu reduzieren. Davon profitieren nicht nur die Anwohner entlang der Straße, sondern auch die Kleinsten, die auf dem Weg zum Kindergarten die Straße überqueren müssen. Mit dem Aufstellen der Schilder konnte diese Maßnahme nun abgeschlossen werden. Darüber hinaus wird derzeit vom Rat geprüft, ob grundsätzlich auf allen Erlenbacher Straßen Tempo 30 eingeführt wird.

Für Unmut sorgt hingegen die erneute Verlegung der Bushaltestelle in der Haynaer Straße. Da beide Bushaltestellen gegenüberliegen, komme es immer wieder zu gefährlichen Überholvorgängen. Besonders Eltern, deren Kinder morgens auf dem schmalen Gehweg auf den Schulbus warten, sind darüber besorgt. Es wurde von Ratsmitgliedern angeregt, hier nochmals mit den zuständigen Stellen Kontakt aufzunehmen.
Darüber hinaus gab Förster Bernd Müller vom Forstamt Bienwald einen interessanten Einblick in den Zustand des zu Erlenbach gehörenden Waldes sowie die geplanten forstwirtschaftlichen Maßnahmen für das Jahr 2018. (bwe)

Vorheriger ArtikelGemeinsam gegen Kinderarbeit
Nächster ArtikelVom Leben in einem Tunnel