Münchner Kindl in der Pfalz

Wahlpfälzer: Martin Nachtwey lebt inzwischen mit drei Pfälzer Mädels hier

Fotos: privat

Wörth/München. In seiner Serie berichtet das PFALZ-ECHO über waschechte „Wahlpfälzer“: Menschen, die aus den unterschiedlichsten Orten – ob in Deutschland, Frankreich oder Brasilien – kommen und hier in der Südpfalz eine neue Heimat gefunden haben.

Ihm und seinem Team verdanken viele Südpfälzer die Tatsache, dass sie beim Tanz in den Mai und sonstigen Tanzveranstaltungen mit professionellen Tanzschritten ihre Freunde beeindrucken können. Die Rede ist von Martin Nachtwey. Der Wahlpfälzer und Mann hinter dem Tanz Treff Wörth lebt schon seit 25 Jahren in der Südpfalz, ist aber eigentlich ein echtes „Münchner Kindl“.

„Ich stamme aus München, aber nach der Ausbildung zum ADTV-Tanzlehrer war ich einige Jahre in Karlsruhe in der Tanzschule Vollrath tätig. Da meine besten Freunde zur Zeit meiner Selbständigmachung alle aus dem Bereich der Südpfalz stammten, begann ich mit deren tatkräftiger Unterstützung meine ersten selbständigen Tanzkurse auf der westlichen Rheinseite. Start war im Turnverein in Neuburg, es folgten das Bürgerhaus in Jockgrim und die Pfarrgemeinde in Wörth bevor vor genau 25 Jahren daraus der Tanz Treff Wörth entstand“, erklärt der sympathische Wahlpfälzer.

„Das schönste in der Pfalz zu Beginn war die lockere, freundliche Art und die unvergleichliche Hilfsbereitschaft der Pfälzer, ohne die mir diese Unternehmung sicher nicht so einfach geglückt wäre!“, schwärmt Martin Nachtwey. „Auch in anderer Hinsicht wurde mir die Eingewöhnung sehr leicht gemacht. Die Pfälzer haben eine ähnlich gesunde Einstellung zum Essen und Trinken wie die Bayern. Man liebt die deftige, bodenständige Küche und verwendet anständige Gläser fürs Trinken“, schmunzelt er und erinnert sich an einen seiner ersten Weihnachtsmärkte in der Pfalz: „Da hatte ich einen Glühwein bestellt und direkt mal einen halben Liter bekommen!“, lacht er.

„Natürlich vermisse ich auch etwas, die Münchner Biergärten zum Beispiel – aber die echten; diejenigen, in die du mit Kind, Kegel, Tischdecke, Salz und Pfefferstreuer gehst, auch dein Essen selbst mitbringen kannst und nur die Getränke kaufen musst – und meine oberbayerischen Berge in die ich immer noch ganz gerne zum Klettern gehe. Doch der Pfälzerwald, das nahe Elsass und die vielen Burgen sowie die tolle Landschaft entschädigen einen für alles!“

Martin Nachtwey wurde perfekt eingegliedert: Er hat ein echtes Pfälzer Mädel aus Rülzheim geheiratet. „Mit Johanna zusammen  habe ich auch noch zwei kleine Pfälzer Mädels, Miriam und Linda, drei und ein Jahr alt, in die Welt gesetzt ist. Spätestens seitdem ist es doch völlig klar: Die Südpfalz ist das Beste was mir im Leben passiert ist!“