„Musik verbindet“

Klaus Hammer stellt sein neues Liederbuch vor

Neupotz. „Musik verbindet“ sagt sich Klaus Hammer aus Neupotz. Er ist seit mehr als 50 Jahren mit seiner Schwester Inge Hoffmann im Gesangsduo aktiv und dabei werden in letzter Zeit viele eigene Lieder gesungen, die zum großen Teil von Klaus Hammer stammen. Seit 1974 schreibt er eigene Songs und die besten davon hat er nun in einem Liederbuch zusammengefasst. Dies einmal zu tun, war ein langgehegter Wunsch. Den letzten Anstoß, diese Idee zu verwirklichen, bekam er durch seine Gitarrenschüler bei der Volkshochschule Neupotz. Die Gruppe äußerte den Wunsch, viele seiner Lieder kennenzulernen. So stellte er zunächst 30 Titel zusammen. Allerdings fehlte den Schülern zur eigenen Nutzung die „Musik“. Also produzierte er eine CD, auf der alle Stücke angespielt werden. Die Anschlagarten und Zupfmuster wurden dabei so gewählt, dass die Lieder auch von denjenigen Schülern erlernt werden können, die noch geringe Gitarrenkenntnisse besitzen. Im neuen Liederbuch sind nun mehr als 50 Titel enthalten. Der Liedermacher unterscheidet darin folgende Kategorien: Kinderlieder/Lieder über Kinder, Faschingslieder, Lieder für die Kirche, Pfälzer Lieder und Sonstige Lieder. Einige davon hat seine Schwester Inge Hoffmann geschrieben oder sind in Zusammenarbeit mit ihr entstanden. Die Art der Lieder ist sehr vielfältig. Viele sind nach persönlichen Erlebnissen entstanden. „Musik ist meine Leidenschaft“, so Klaus Hammer. „Sie soll in diesem Buch weiterleben“.

Am Sonntag, dem 11. November, um 11 Uhr, wird er das Buch in der Polderscheune Neupotz der Öffentlichkeit vorstellen. Einige der Lieder werden dabei vom „Hoffmann-Hammer-Duo“ und von Überraschungsgästen vorgestellt. (per)

Vorheriger ArtikelVorbildsfunktion
Nächster ArtikelAnmut, Grazie und tänzeriscHe Perfektion