Nachbarschaftsstreit eskaliert

Tatort: Billigheim-Ingenheim

Billigheim-InnenheimAm Mittwochmorgen, 18. April, gegen 10.40 Uhr, flüchtete ein 48-jähriger Mann in einen Blumenladen in der Hauptstraße. Er hatte ein Messer in der Hand und wies leichte Gesichtsverletzungen auf. Er bat die Verkäuferin des Ladens die Polizei zu verständigen, weil er bedroht wurde und um sein Leben fürchtete. Vor Ort konnte vor dem Ladengeschäft eine größere Menschenmenge von acht bis 10 Personen festgestellt werden, die sich zuvor gestritten hatten und es dabei zu Handgreiflichkeiten kam. Bei den Ermittlungen stellte sich heraus, dass es ein Nachbarschaftsstreit war, der nach einer Bedrohung und Beleidigung eskalierte und dann zu gegenseitigen Körperverletzungen führte mit entsprechenden Anzeigen und Gegenanzeigen.

Vorheriger ArtikelAbgabefrist für Steuererklärung
Nächster ArtikelRiskantes Überholmanöver führt zum Unfall