Oktobermarkt Kandel feiert 400 Jahre Marktrecht

Die Bienwaldstadt feiert den Herbst mit einem Verkaufsoffenen Sonntag und jeder Menge Spaß, Unterhaltung und Genuss

Der Oktobermarkt lockt jedes Jahr tausende Besucher nach Kandel. (Foto: caro.photo)

Kandel. In diesem Jahr, wenn sich wieder Jung und Alt zu ein paar vergnüglichen Stunden auf dem Kandeler Oktobermarkt treffen, wird es einige neue Attraktionen geben.
Schon die offizielle Eröffnung und der Fassanstich am Samstag um 18 Uhr im Festzelt durch den Bürgermeister der Stadt Michael Niedermeier wird mit drei Salutschüssen durch den Kandeler Schützenverein eingeleitet. Der Bayerische Abend am Samstag, bei dem Trachtenträger ihr halbes Hähnchen günstiger bekommen, der ökumenische Gottesdienst am Sonntagmorgen oder auch das musikalische Rahmenprogramm im Festzelt locken mit Neuheiten. So wird erstmals auch das beliebte „Zammesinge“ am Montagabend stattfinden.
Kinder und Jugendliche können sich am Dienstag, dem Familientag, über vergünstigte Preise an den Fahrgeschäften freuen. Der Abschluss des diesjährigen Marktes wird am Dienstagabend ganz dem 400-jährigen Marktrecht von Kandel eingeräumt sein. Mit einem großen Zapfenstreich des Fanfaren- und Spielmannszugs Schaidt, der Stadtkapelle Kandel sowie den Kameraden der Feuerwehr und des Roten Kreuzes erhält dieser besondere Markt einen würdevollen Abschluss.

Am Sonntag steht auch die Innenstadt für Besucher und Kunden zum verkaufsoffenen Sonntag bereit. Von 13 bis 18 Uhr kann ungezwungen gebummelt werden und viele Händler locken mit speziellen Marktangeboten.

So hat sich „Wir sind die Brille Schöttinger“ das Motto „Gespenster“ ausgewählt. Mit einer Gespenstersuche können verschiedene Rabatte „gefunden“ werden, und es gibt leckere Bowle für Groß und Klein. Das Sanitätshaus Kobbe bietet seinen Kunden eine Blutdruckmessung gegen eine kleine Gebühr an.

Bei „Küchenzentrum-Innenausbau Frey“ in Minderslachen findet an diesem Sonntag der Tag des Handwerks statt. 14 verschiedene Aussteller erwarten die Besucher mit vielen individuell gefertigten Produkten. Man kann dabei zusehen, wie Handwerk und Kunsthandwerk entstehen. Live-Cooking, Barbecue und Kinderangebote ergänzen das Programm. „Ilessa Bella Moda“ in der Gartenstraße erfreut ihre Kundschaft mit 20 Prozent Rabatt. „Sempre Moda“ bietet 10 Prozent Rabatt auf ihr ganzes Sortiment und lockt mit Antipasti und Secco.

(Foto: caro.photo)

Die Firma „Getto Türen, Fenster und Markisen“ feiert Neueröffnung nach Umzug in größere Räumlichkeiten und hat sich allerlei einfallen lassen. Ob Kinderschminken oder Basteln, feine süße Überraschungen von L‘affineur und zahlreiche Eröffnungsangebote auf das Sortiment – ein Stopp in der Elsässer Straße lohnt sich.

Auch der „Fachmarkt Völkel, Raumgestaltung und Innenausbau“ hat etwas Besonderes zu feiern: Seit 1969 ist Völkel vor Ort an der Ecke Lauterburger- und Elsässer Straße, und das 50-jährige Betriebsbestehen wird mit Jubiläumswochen gefeiert. Noch bis zum 9. November gibt es 20 Prozent Rabatt – dieses Angebot lockt in das ansprechende Fachgeschäft, das auch über eine große Bettenabteilung mit hervorragender Fachberatung und Wirbelscan verfügt.

Das Schoppenbähnel fährt in diesem Zeitrahmen in einer Rundroute die umliegenden Parkplätze ab und bringt die Besucher auch von Minderslachen, SBK und aus der Lauterburger Straße in die Innenstadt und natürlich auch wieder zurück. Die Besucher werden gebeten, ihre Fahrzeuge außerhalb stehen zu lassen, und diesen Service zu nutzen. Eine entsprechende Beschilderung macht dies ganz einfach. (per)

Nähere Informationen zum musikalischen Rahmenprogramm findet man unter www.vhg-kandel.de oder www.vg-kandel.de.

Vorheriger ArtikelEZB belässt Leitzins bei null Prozent
Nächster ArtikelGroßbritannien: Tote in Lkw waren Chinesen