Landau. Der OHG-Lauf ist ein Spendenlauf der Schule für soziale Projekte und findet in diesem Jahr zum 14. Mal am Donnerstag, 31. August, statt. Bei den bisherigen 13 Läufen wurden 112.647 Kilometer zurückgelegt und Spendengelder für soziale Projekte in Höhe von 266.603 Euro erlaufen. Hinter diesen Zahlen steckt aber viel mehr: Ein großes Engagement der OHG-Schulgemeinschaft, die durch eine sportliche Leistung andere, die unsere Hilfe benötigen, unterstützt.
Die Schulgemeinschaft hat beschlossen, mit dem diesjährigen Lauf das schulinterne Projekt „Neuer Kiosk für das OHG“, die Hilfsorganisation (I)ntact Mädchenhilfe und den Verein Silberstreif mit den Spendengeldern zu unterstützen.
Bei der Schulveranstaltung laufen alle Schüler, aber auch Lehrer und Eltern innerhalb von zwei Stunden (8.30 Uhr bis 10.30 Uhr) möglichst viele Runden auf einem ein Kilometer langen Rundkurs. Dieser führt um das Otto-Hahn-Gymnasium und durch die Fußgängerzone (die Rundenzählung erfolgt auf dem Rathausplatz). Die Schüler suchen sich vor dem Lauf Sponsoren, die ihnen pro Kilometer eine gewisse Summe oder einen Festbetrag spenden. Das „erlaufene“ Geld wird anschließend für die oben aufgeführten Projekte gespendet. (per)