Pilzwelt erleben

Pilzworkshop am 16. September in Offenbach

So sehen Judasohren aus. (Foto: privat)

Offenbach. Pilze werden fast ausschließlich nach ihrem Speisewert und ihrer Giftigkeit beurteilt und dabei wird häufig vergessen, dass ein Leben auf der Erde ohne Pilze nicht möglich ist. Darüber hinaus können sie unser Leben auch ganz vielfältig bereichern: zum Papierschöpfen, zum Färben, als Tinte zum Schreiben und vieles mehr.

Sie lassen sich somit sehr vielseitig einsetzen. Ein PilzCoach hat die Aufgabe diese, teilweise mehrere hunderte Jahre alten Techniken, weiter zu vermitteln. Dies hält u. a. im schulischen Bereich Einzug. Die Kinder sind sehr stolz, wenn sie ein kleines Pilzgedicht mit eigener Tintlingstinte auf selbst hergestelltem Pilzpapier schreiben können.

Ein Eintauchen in diese faszinierende Welt der Pilze bietet der PilzCoach Alexander Schmurr mit seinen Kursen. Diese richten sich an Kinder zwischen fünf und zwölf Jahren und finden im Wald statt. Es wird gebastelt, gespielt, erforscht und gestaunt. Der nächste Pilzworkshop findet am Samstag, 16. September, zwischen 10 und 14 Uhr, statt. Treffpunkt ist um 10 Uhr am Angelweiher in Offenbach. Es findet u. a. eine Einführung in die faszinierende Welt der Pilze statt, es werden Spiele rund um den Pilz angeboten, es gibt eine Pilzwanderung, es wird mit Pilzen gezeichnet und gebastelt. Zum Abschluss gibt es ein Lagerfeuer – entzündet durch einen Zunderschwamm. (per)

Kosten: 19 Euro pro Kind. Weitere Informationen gibt es unter www.waldabenteuer-pfalz.de.