Polizei sucht Zeugen nach einem Raubüberfall

Landau. Am Mittwochnachmittag, 21. März, gegen 17.45 Uhr, wurde ein 28-jähriger Mann auf einem Feldweg in der Nähe des Queichheimer Sportplatzes von zwei ihm unbekannten Männern angesprochen. Er ignorierte die Männer zunächst und wurde daraufhin von einem am Arm festgehalten. Unter Vorhalt eines Messers wurde der Geschädigte von diesem anschließend zur Herausgabe seiner mitgeführten Spiegelreflexkamera genötigt. Anschließend flüchteten die beiden Täter durch die Queichwiesen in Richtung Offenbach. Der Wert der Kamera mit Zubehör beträgt ca. 3.000 Euro. Der Geschädigte ist bei dem Vorfall nicht verletzt worden.

Beschreibung der unbekannten Täter: Täter 1: ca 30 Jahre alt, südländisches Erscheinungsbild, ca. 1,80 m, schlank mit schwarzem gelocktem Haar. Er trug einen grünen Parka mit hellem Fellaufsatz und führte ein Messer mit sich.

Täter 2: ca. 30 Jahre alt, südländisches Erscheinungsbild, ca. 1,78 m, kräftig gebaut mit schwarzem kurzen Haar. Er trug eine blaue Bomberjacke und dunkle Jeans.

Die Kriminalpolizei Landau hat die Ermittlungen aufgenommen. Hinweise werden erbeten unter 06341-287-0 oder kilandau@polizei.rlp.de. (per)

Vorheriger ArtikelGeschenkideen fürs Osternest
Nächster ArtikelPreisträger des Filmwettbewerbs stehen fest