(Foto: Bundespolizei)

Ludwigshafen. Die Kriminalpolizei Ludwigshafen hat im Fall der erheblichen Störung des Betriebsablaufs bei der Firma Raschig die Ermittlungen aufgenommen. Eine bislang unbekannte Person hatte in der Nacht vom 11. September, gegen 23.25 Uhr, damit gedroht, dass die Firma in die Luft fliegen würde. Nach einer Absuche des Geländes durch Polizei und Werksschutz konnten keine Gefahrenquellen gefunden werden.

Es wurde ein Strafverfahren wegen Störung des öffentlichen Friedens eingeleitet. (per)

Rückfragen bitte an Polizeipräsidium Rheinpfalz, unter 0621-963-1034, pprheinpfalz.presse@polizei.rlp.de oder www.polizei.rlp.de/pp.rheinpfalz

Nachtrag zu der Meldung https://www.presseportal.de/print/4372760-print.html