Projekt „Senioren ins Internet“

Am Montag, 20. Januar, startet neue Anfängergruppe in Landau

Senioren wird geholfen, ins digitale Zeitalter zu starten. (Foto: Freepik)

Landau. Das Projekt „Senioren ins Internet“ der Digital-Botschafter in Zusammenarbeit des Seniorenbüro-Ehrenamtsbörse Landau e.V. geht in eine neue Runde. Das mit großem Erfolg im Januar im Bethesda gestartete Projekt hat mittlerweile einen großen Zulauf. Daher haben sich die drei Digital-Botschafter, Birgit Pfirrmann, Kurt Leiner und Karl Schupp, entschlossen

Deswegen startet am Montag, 20. Januar, von 10 Uhr bis 12 Uhr, eine neue Anfängergruppe. Der Ort ist wie gewohnt das Diakoniezentrum Bethesda in der Bodelschwinghstraße 27 in Landau.

Das Projekt ist für Senioren, die noch keine Erfahrung mit Smartphone und Tablet haben. Hier lernen sie die ersten Schritte im Umgang mit diesen Geräten. Senioren, die noch kein solches Gerät besitzen, kann ein Tablet zum Üben zur Verfügung gestellt werden.

Parallel dazu gibt es weiterhin die Gruppen für Teilnehmer mit schon etwas Erfahrung und  eine Gruppe für Notebooks.

Folgetermine sind jeden ersten und dritten Montag des Monats, von 10 Uhr bis 12 Uhr, jeweils im Diakoniezentrum Bethesda, Bodelschwinghstraße 27, 76829 Landau. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich. Die Teilnahme ist kostenlos. (per)

Vorheriger ArtikelVersuchtes Tötungsdelikt
Nächster ArtikelFrontalkollision mit einem Baum – Autofahrer schwer verletzt