Reggae im Elsass

Sunshine Reggae Festival ab 12. Mai

Lauterburg. Die nächste Open-Air-Saison kommt bestimmt. Eines der ersten Festivals des Jahres startet bereits am Freitag, 12. Mai, und findet am 600 Meter langen Badestrand von Lauterburg im Elsass, direkt an der deutsch-französischen Grenze, statt. Dass dabei der Name mit zum Programm gehört, kann man zumindest hoffen, hört die bereits zum siebten Mal am genannten Ort stattfindende Veranstaltung doch auf den schönen Namen „Sunshine Reggae Festival“.

Das schöne Städtchen Lauterburg liegt im französischen Elsass, direkt hinter der Grenze und nur 25 Kilometer von Karlsruhe und 45 Kilometer von Straßburg entfernt. Somit verbindet das Festival das Elsass mit dem südöstlichen Rheinland-Pfalz. Der örtliche Veranstalter „Multi-Culturelle“ – Verein zur Förderung von Kunst und Kultur in Lauterburg – möchte damit in der Region die deutsch-französische Freundschaft unterstreichen. Ein familiäres Festival soll es sein, voller „Peace and Harmony“.

 Am 12., 13. und 14. Mai soll auf dem zehn Hektar großen Festivalgelände alles geboten werden, was ausdrücklich nicht nur Reggae-Fans Freude macht. Neben Musik von Künstlern wie The Twinkle Brothers, Black Prophet, Vitamin X, Delphine, Joe Pilgrim & The Ligerians, Jaqee, Dan Bawakaz, Selecta Antwan, Mama Sun System, Djidjolé, Zion‘Sound, wird auch wieder Kulinarisches aus aller Welt angeboten werden. Das weitläufige Gelände direkt am Badesee bietet noch Platz für entspanntes Campen und darüber hinaus auch einen tollen Strand, einen Spielplatz für Kinder, Beachsoccer-Feld, Kletterwand, etc.

Campen, Duschen und Parken sind im Preis des Tickets enthalten. Kinder bis zu zwölf Jahren sollen in Begleitung Erwachsener sogar umsonst auf das Gelände kommen. Vorverkauf empfohlen. (per)

www.SunshineReggaeFestival.com

Brother Uwe Banton. (Foto: D. Langlois)