Reifenpanne wird betrunkenem Autofahrer zum Verhängnis

Reifenpanne. (Foto: imago images / Action Pictures)

Wörth. Eine Verkehrsteilnehmerin teilte der Polizeiinspektion Wörth am Montag, dem 15. Juli, um 01.40 Uhr, mit, dass auf dem Zubringer zur A 65 in Fahrtrichtung Karlsruhe bei der Anschlussstelle Wörth-Dorschberg ein Auto mit eingeschalteter Warnblinkanlage steht. Das Fahrzeug konnte mit seinem 30-jährigen Fahrer an besagter Örtlichkeit angetroffen werden. Seinen Angaben zufolge hatte er eine Reifenpanne und an der Örtlichkeit den beschädigten Reifen gewechselt. Bei der folgenden Kontrolle konnte bei dem Mann Atemalkoholgeruch festgestellt werden, ein Test ergab einen Wert von 1,8 Promille, weshalb ihm eine Blutprobe entnommen wurde. Das Auto wurde zur Beseitigung der Gefahrenstelle abgeschleppt und sichergestellt. (per)

Vorheriger ArtikelBrand in Metallverarbeitungsfirma
Nächster ArtikelErst die Zeche geprellt, dann Lebensmittel gestohlen