Der Richtspruch ist gesprochen für den Wohnkomplex "Seniorenwohnen am Dorfplatz" im Herzen von Neuburg. (Foto: aeck)

Neuburg. Nach vier Monaten Bauzeit wurden mit dem Richtfest am vergangenen Freitag die Rohbauarbeiten am Projekt „Seniorenwohnen Am Dorfplatz“ abgeschlossen. Damit hat das neue Gebäude in der Dorfmitte des Schifferdorfes die nächste Etappe genommen. „Wir liegen somit im Plan mit den Rohbauarbeiten“, verkündet Jutta Kuttler von der Kuttler GmbH.

Das zweieinhalb stöckige Gebäude belebt schon jetzt das Straßenbild im Wohngebiet rund um den Dorfplatz. Neben den acht barrierefreien Eigentumswohnungen in den Obergeschossen entsteht im Erdgeschoss eine ambulante Wohn-Pflege-Gemeinschaft mit 360 Quadratmetern des Bürgervereins Neuburg. „Diese alternative Wohnform ist neu in unserem ländlichen Raum. Die Bewohner leben hier in ihrer Privatheit, werden aber rund um die Uhr versorgt und betreut“, erklärt Arnika Eck, Vorsitzende des Bürgervereins. Das neue Angebot in der Rheingemeinde bietet Platz für 12 Senioren mit Pflegebedarf (Pflegegrad 1 bis 5). Die zwölf Zimmer sind 15 bis 20 Quadratmeter groß. Die WG-Bewohner verfügen über sechs Bäder. Ein großer Gemeinschaftsraum bildet das Herzstück.

Eck erklärt die Organisation der WG: „Die pflegerische und medizinische Versorgung erledigt ein ambulanter Pflegedienst, den der Bewohner frei wählen kann. Die Betreuung und hauswirtschaftliche Versorgung bei Tag und Nacht wird ein professionelles Team der Ökumenischen Sozialstation, Wörth über-nehmen“. Aber auch das bürgerschaftliche Engagement sei im Konzept eingeplant, denn die Einbindung dieser Gruppe sowie der Angehörigen sei ein wichtiges Merkmal dieser Wohnform, um die Selbstbestimmung zu unterstützen und die Kontinuität zu sichern,  betont Eck. Der Bürgerverein führt bereits eine Interessenten-Liste für Personen, die sich mit dem Gedanken tragen, im Frühjahr 2018 in die Wohn-Pflege-Gemeinschaft einzuziehen.

Das neue Gebäude im hinteren Bereich der Hauptstraße verfügt über einen Aufzug und ist nach neuesten energetischen Standards, wie zum Beispiel einer Wärme-Pumpe ausgestattet. Die barrierefreien Eigentumswohnungen der Firma Kuttler in den Obergeschossen haben eine Fläche von 60 bis 100 Quadratmeter. Auch ein Friseur wird im Obergeschoss sein Geschäft eröffnen. Zwei Wohnungen (78 und 97 Quadratmeter) stehen noch zum Verkauf. (aeck)

Auskunft zur ambulanten Wohn-Pflege-Gemeinschaft: Arnika Eck, 07273-3732 oder arnika.eck@buergerverein-neuburg.de. Auskunft zu den Eigentumswohnungen: Jutta Kuttler, Firma Kuttler GmbH, Neuburg, 07273-933-20 oderjk@kuttler.de.

Vorheriger ArtikelDie Prophylaxe – Gesund beginnt im Mund
Nächster ArtikelGewerbeschau, Live-Musik und vieles mehr