Scholz mahnt zu Besonnenheit in Iran-Krise

Foto: Iran, über dts Nachrichtenagentur

Berlin (dts Nachrichtenagentur) – In der Iran-Krise hat Bundesfinanzminister und Vizekanzler Olaf Scholz (SPD) zu Besonnenheit aufgerufen. „Deutschland muss alles tun, eine weitere Eskalation im Persischen Golf zu verhindern“, sagte Scholz den Zeitungen der Funke-Mediengruppe (Mittwochsausgaben). Das Ziel von „allen verantwortungsvollen Politikerinnen und Politikern“ müsse es sein, „sehr nüchtern und überlegt die Lage zu beobachten und nicht schlafwandelnd in eine noch größere Krise zu geraten“, so der SPD-Politiker weiter.

Deshalb stimme sich die Bundesregierung eng ab mit Frankreich und Großbritannien. Scholz leitet an diesem Mittwoch die Sitzung des Bundeskabinetts, Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) befindet sich im Urlaub.