Maximiliansau/Rimini. „Das Natural Bodybuilding verleiht mir Selbstbewusstsein, Kraft und Disziplin“, begeistert sich Rüdiger Lang für den körperbetonten Sport. Seit nunmehr 30 Jahren ist der Bodybuilder dabei und bereitet seine Muskeln für Wettkämpfe vor. Nicht ohne Erfolg: Bei den 3. Deutschen Internationalen Meisterschaften im Mai diesen Jahres überzeugte der Athlet die Jury und holte sich den ersten Platz. Im Juni erhielt Lang in Rimini/Italien dann die nächste große Auszeichnung: Bei der INBA World Championship sicherte er sich den Titel als Vize-Weltmeister im Natural Bodybuilding in der Klasse Masters 2.


Was für Rüdiger Lang selbstverständlich ist: Alles, was der Bodybuilder aus Maximiliansau erreicht hat und noch erreichen möchte, hat und wird er auch in Zukunft auf fairem Weg erreichen: „Vor ca. 15 Jahren gab es noch keine Natural Bodybuilding Wettkämpfe in Deutschland, 2003 ist dann zur Bereicherung dieses Sports die GNBF, die German Natural Bodybuilding und Fitness Federation gegründet worden. Diese befürwortet Bodybuilding ohne Doping, also Muskelaufbau auf natürlichem Weg“, erklärt Lang. Obwohl er sich schnell für den Sport begeisterte, startete er erst fast zehn Jahre später mit dem eigenen Training. „Ich habe erst mit 49 Jahren an meinem ersten Wettkampf teilgenommen und bin gleich Deutscher Meister geworden“, berichtet Lang, „daran sieht man doch, dass es nie zu spät ist, zu starten.“


Natural Bodybuilding lässt sich zusammengefasst als Krafttraining und das ästhetische Formen des eigenen Körpers mit Hilfe von gesunder und abwechslungsreicher Ernährung definieren. Dabei geht es in erster Linie nicht um eine stetig steigende Leistungskurve, sondern um das gute Gefühl: „Als ich 18 Jahre alt war, habe ich mich zu leicht und zu dünn gefühlt. Ich war einfach nicht zufrieden. Ich bin dann regelmäßig ins Fitnessstudio gegangen und habe gleich etwas zugenommen. Das hat mich motiviert, weiterzumachen“, erinnert sich der Vize-Weltmeister an die Anfänge. Mittlerweile hat Lang an elf Wettkämpfen teilgenommen, ist vier mal Deutscher Meister, einmal Europameister und einmal Weltmeister geworden. „Natürlich ist es nicht immer einfach. Man muss knallhart zu sich selbst sein, aber ich habe niemals meinen Spaß beim Training verloren und das ist das wichtigste dabei.“
Das A und O des Natural Bodybuildings sind aber nicht in erster Linie das Drücken und Stemmen, sondern die richtige Ernährung, vor allem unmittelbar vor einem Wettkampf. „Ich ernähre mich ausgewogen mit frischem Gemüse, Fisch, Fleisch, guten ölen, Nüssen, wenig Salz und Kohlenhydraten und keinem Zucker“, zählt der Athlet auf. Wichtig sei es zudem auch, viel Wasser oder Tee zu trinken. Im Fokus seines Ernährungsplans steht die Eiweißzufuhr in Form von Eiern, Magerquark, Fisch, Fleisch und Käse. Mit Mineralien und Vitaminen ergänz der Athlet seinen Speiseplan.

Rüdiger Lang ist sich sicher: Das Natural Bodybuilding ist eine wunderbare Ergänzung zum eigenen Lebensstil bzw. kann diesen zum Positiven verändern. „Wenn jemand z. B. mit dem Rauchen aufhören möchte, ist Sport die beste Ablenkung. Dann achtet man auch automatisch auf seine Ernährung. Und der Körper wird es einem danken.“