Verkehrsunfall mit leicht verletzten Personen

Tatort: Jockgrim/Wörth

Jockgrim/Wörth. Am Donnerstag, 22. November, kam gegen 19.15 Uhr auf der B9 zwischen den Anschlussstellen Jockgrim und Wörth ein 20-jähriger Neupotzer mit seinem PKW aus bisher ungeklärten Gründen auf den rechts neben der Fahrbahn befindlichen Grünstreifen und touchierte die dortige Schutzplanke. Infolge dieses Fahrfehlers zog der 20-Jährige sein Fahrzeug zu stark nach links und kollidierte mit einer auf dem linken Fahrstreifen fahrenden 42-Jährigen PKW-Fahrerin, welche nicht mehr ausweichen konnte. Trotz der Tatsache, dass beide Fahrzeuge erheblich beschädigt wurden und nicht mehr fahrbereit waren, wurden die jeweiligen Fahrer nur leicht verletzt. Es entstand ein Gesamtschaden in Höhe von ca. 6.500 Euro. (per)

Vorheriger ArtikelGestohlener LKW in Holland gefunden
Nächster ArtikelThomas Anders: „Ich habe keine Angst vorm Scheitern“