Vollsperrung der A65 im Bereich der Anschlussstelle Landau-Nord

Umleitungen gelten zwischen 30. September und 2. Oktober

Landau. Im Zuge des Umbaus der A65-Anschlussstelle Landau-Nord wird die Schalung für die Herstellung des Überbaus der Brücke über die A 65 ausgebaut und die Entwässerungseinrichtungen unter der Brückenunterseite montiert. Hierzu ist es erforderlich, die Autobahn im Bereich der Anschlussstelle Landau-Nord von Samstag, 30. September, 14 Uhr bis Montag, 2. Oktober, 22 Uhr, in beide Fahrtrichtungen zu sperren.

Es erfolgt eine Vollsperrung der Autobahn in südlicher Fahrtrichtung zwischen der Anschlussstelle Edenkoben und der Anschlussstelle Landau-Nord mit Umleitung über die Landesstraße L516 (Edenkoben – Edesheim – Landau).

Gleichzeitig erfolgt eine Sperrung der Autobahn in nördlicher Fahrtrichtung direkt im Bereich der Anschlussstelle Landau-Nord, bei welcher eine Umleitung von der A65 AS Landau-Nord über die Bundesstraße B272 zum Essinger Kreisverkehrsplatz und von dort zurück zur A65 ausgewiesen wird.
 
Die Tank- und Rastanlage Pfälzer Weinstraße (Westseite) bei Edesheim/Edenkoben kann in diesem Zeitraum nicht angefahren werden. Auch eine Ausfahrt aus der Tank- und Rastanlage ist nicht möglich. Die LKW-Parkplätze können vor der Sperrung angefahren werden, eine Ausfahrt von der Rastanlage ist jedoch erst wieder nach Aufhebung der Sperrung möglich.

 
Die Tank- und Rastanlage Ostseite (Fahrtrichtung Neustadt) ist von der Sperrung nicht betroffen. (per)
Vorheriger ArtikelFeiern und tanzen auf drei Ebenen
Nächster ArtikelReisebericht Gardasee