WM und Co. – Welche Highlights stehen dieses Jahr an?

Pfalz-Echo-Umfrage: Worauf freuen sich die Südpfälzer 2018?

Vor zwei Wochen hat ein neues Jahr begonnen. Obwohl sich nur das Datum ändert verbinden viele Menschen damit einen Neuanfang. Sie setzen sich neue Ziele und hoffen darauf, dass vieles besser wird. Unser freier Mitarbeiter Moritz Scherer war unterwegs und wollte wissen, worauf sich die Südpfälzer dieses Jahr besonders freuen. (mos)

Marcel Hagenmüller, Landau:
Ich freue mich dieses Jahr vor allem auf die Weltmeisterschaft in Russland. Außerdem freue ich mich auf den Februar, weil ich meinen Führerschein endlich zurückbekommen werde.

 


Julian Fiege, Frankenthal:
Dieses Jahr freue ich mich auf den Sommerurlaub auf Santorini (Insel in Griechenland). Eventuell geht es im Frühjahr auch noch nach Österreich. Außerdem mache ich Musik und werde meine erste Single rausbringen. Natürlich hoffe ich darauf, Erfolg zu haben.

 


Heidemarie Janz, Bad Bergzabern:
Ich wünsche mir für 2018 Frieden. Die ganzen Terroranschläge sollen endgültig Teil der Geschichtsbücher werden. Persönlich möchte ich, dass alles genauso bleibt wie es aktuell der Fall ist. Ich erwarte in dieser schnelllebigen Welt keine besonders positive Veränderungen.


Regina Burk, Neupotz:
Ich freue mich darauf, dieses Jahr hoffentlich wieder in den Urlaub fahren zu können. Außerdem wird mein Vater 80, weshalb ich ebenfalls stolz bin, dass er dieses Alter erreichen wird. Insgesamt möchte ich, dass es einfach so weitergeht wie letztes Jahr.

 


Julia Emnet, Kandel:
Wir werden uns dieses Jahr möglicherweise ein neues Auto kaufen. Ebenfalls freue ich mich auf verschiedene Renovierungsarbeiten, welche dieses Jahr zu Hause anstehen werden. Sonst stehen keine Ereignisse an, auf die ich, besonders hinfiebere.

 


Henning Schwarz, Insheim:
Dieses Jahr werden wir zu Hause ein wenig renovieren. Jedoch freue ich mich nicht besonders auf die Renovierung, weil damit auch Arbeit verbunden ist. Dennoch freut man sich dann, wenn man sieht, was man geschaffen hat. Außerdem freue ich mich auf die anstehende Handball EM, die am Wochenende beginnt.

Vorheriger ArtikelWeinprobe mit Literatur und Musik
Nächster Artikel„Die Welt auf dem Mond“