Das Projekt schreitet voran. (Foto: Erich Grünenwald)

Edenkoben. Nun auch von außen sichtbar: Das alte Schulgebäude der ehemaligen Ludwigsschule von 1877 bekommt neues Leben eingehaucht. Eine neue Strom- und Telekommunikationsversorgung wurde straßenseitig in das Gebäude gelegt, die bisherige Versorgung über die Dachständer – auch für die Straßenbeleuchtung und angrenzende Gebäude – wurden umgeleitet, das Dach wird demnächst von den zwei Kabelständern, wie bereits von der Alarmsirene, befreit. Ein optischer Vorteil für das unter Denkmalschutz stehende Gebäude, aber auch eine Erleichterung für die künftigen BewohnerInnen, die auch das Dachgeschoss zu Wohnzwecken nutzen werden.

Inzwischen sind weitere Gewerke vergeben und die Baufirma hat mit den Umbaumaßnahmen begonnen. Bereits im Januar wurde die Baustelle eingerichtet, der Baubeginn konnte in der 6. KW starten.

Die Mitglieder des Vereins „ZammeZiehe“ können die Verwirklichung ihrer Wohnträume kaum abwarten. Bereits im Herbst wurde begonnen, die verwilderten Gartenbereiche zu lichten. Neben einem Selbsthilfe-Arbeitseinsatz im Dezember gab es weitere Unterstützung durch professionelle Hilfe aus dem Familienkreis eines künftigen Bewohnerpaares.

Wenn alles weiter nach Plan läuft, wird im 2. Quartal 2020 für die Projektgemeinschaft der Bezug des Gebäudes anstehen. Inzwischen sind bis auf eine 94 qm-Wohnung im 1. OG alle Wohnungen vergeben. (per)

Kontakt und Informationen: 06323.1885, zz-nev@gmx.de oder i3-community.de

Vorheriger ArtikelVon und mit Gilla Cremer
Nächster ArtikelB 10: Hangsicherung bei Siebeldingen