Zwei Pfalzmeister und eine Vizemeisterin

Erfolgreiche Nachwuchsarbeit im Tennisclub Erlenbach

Gruppenfoto der U10. (Foto: TC Erlenbach)

Erlenbach. Der Tennisclub Erlenbach hat In diesem Jahr bemerkenswerte Erfolge errungen, insbesondere im Kinder- und Jugendbereich. Ca. 40 Kinder und Jugendliche werden hier im Training gefördert. Sieben Nachwuchsspieler des Vereins waren für die Pfalzmeisterschaften qualifiziert. „Unsere Kleinsten konnten dabei erste Erfahrungen sammeln und feststellen, dass wir zu den Besten gehören“, freut sich Frank Wenner, sportlicher Vorstand und Jugendtrainer, der von Celine Flick und (seit diesem Jahr) Stefan Gander beim Training unterstützt wird.

Yara Weigel (U9) war zum ersten Mal bei den Pfalzmeisterschaften dabei und schaffte es bis ins Endspiel. Der Sieg ging zwar an ihre Gegnerin, aber der Verein ist dennoch sehr stolz auf die U9-Vize-Meisterin.

Noch erfolgreicher waren Nico Runck und Naomi Wenner in der Altersklasse U10. „Die ersten zwei Spiele war ich richtig aufgeregt, die habe ich aber klar gewonnen“, erzählt Naomi. „Im Halbfinale habe ich gegen eine Bekannte gespielt, das habe ich auch gewonnen.“ Beim Finale in Mutterstadt spielte sie (wie im Vorjahr in U9) gegen ihre Mannschaftskameradin Romy Neumer aus Germersheim, der sie 2018 unterlegen war. Diesmal gehörte nach einem fast fehlerfreien Spiel der Sieg Naomi Wenner. Nico Runck konnte bei den Jungs seinen Pfalzmeistertitel des letzten Jahres verteidigen.

Neben diesen Einzel-Erfolgen wurden mehrere Mannschaften Meister. „In U10 haben wir eine Spielgemeinschaft mit Germersheim für die Pfalzliga gegründet. Wir alleine hätten eine Mannschaft auf diesem Niveau nicht zusammengebracht“, so Frank Wenner. Das gemischte U10-Team aus Naomi Wenner, Nico Runck, Romy Neumer, Nina Bertenbreiter und Ersatzspielerin Jasmin Neumer wurde Meister der Pfalzliga.

Das Jungenteam U12-2 wurde Meister in der C-Klasse. Das Team U12-1 ist derzeit Tabellenführer in der B-Klasse, hat noch ein Spiel Ende August und gute Chancen, ebenfalls Meister zu werden. Die Mainzelmännchen (6-8 Jahre) sind zurzeit Erster und Zweiter, ihre Liga geht noch bis Ende August.

Die Erfolgstory des TC Erlenbach setzt sich bei den Erwachsenen fort. Die Damen schafften letztes Jahr den Aufstieg in die A-Klasse, dieses Jahr den Aufstieg in die Pfalzliga.
„Ganz neu haben wir für die Kleinen ein eigenes Kleinspielfeld gebaut. Großer Dank gebührt unserem Mitglied Normen Hör, er hat ehrenamtlich seine Maschinen eingesetzt“, so Wenner. „Unser Ziel ist ein vierter Tennisplatz, den wir 2020 bauen wollen.“ (ebl)

Vorheriger ArtikelVollsperrung zwischen Birkenhördt und Bad Bergzabern
Nächster ArtikelWas essen wir da eigentlich?