Bundespolizist greift ein

Tatort: Appenhofen

Appenhofen. Ein 49-jähriger Mann aus Bad Bergzabern pöbelte am Mittwochnachmittag, 29. August, auf dem Parkplatz vor dem Edeka-Supermarkt laut Polizeibricht „grundlos“ eine Kundin an. Der Täter und die spätere Geschädigte kannten sich nicht. Mit einem Schotterstein beschädigte der Mann zunächst die Fahrertür des Mercedes, worin die Frau saß. Dann fügte er ihr mit dem Stein noch Kratzer am Oberarm zu. Zufällig sah dies ein 25-jähriger Mann, von Beruf Bundespolizist, der sich in unmittelbarer Nähe des Geschehens aufhielt. Er kam der Frau zu Hilfe und hielt den flüchtigen Täter auf. Bei dem anschließenden Handgemenge kam der Helfer zu Fall und verletzte sich leicht am Oberarm. Seine Jeans wurden zerrissen. Nachdem er sich als Polizist auswies, gab der Täter seinen Widerstand auf. Aufgrund der Eigen- und Fremdgefährdung des Störers wurde er in das Pfalzklinikum eingewiesen.(per)

Vorheriger ArtikelFamilienstreit
Nächster ArtikelWilly and the Poor Boys