Foto: Vlad Bagacian / Pexels

Niederhorbach. Am Montagnachmittag wurden brennende Bäume auf einem Grundstück in der Hauptstraße von Niederhorbach gemeldet. Die eintreffenden Kräfte der Feuerwehr und der Polizei stellten fest, dass ein im Bereich der Bäume gelagerter Brennholzstapel in Brand geraten war. Verantwortlich für den Brand war der 81-jährige Grundstückseigentümer. Dieser hatte kurz zuvor in seinem Garten trockenes Geäst verbrannt. Durch Funkenflug hat sich anschließend der Brand des Brennholzstapels entwickelt. Dabei wurde auch die Rinde von zwei Bäumen angebrannt. Die Feuerwehr, die mit zwei Fahrzeugen und 10 Einsatzkräften vor Ort war, konnte den Brand löschen. Eine Brandgefahr für Gebäude hat nicht bestanden. (per)

Vorheriger Artikel„Teamarbeit ist ein wichtiger Erfolgsfaktor”
Nächster ArtikelUnfall mit verletztem Fahrradfahrer