Bionische Phänomene und bedrohte Tierarten

Veranstaltungen der Landauer Kinder-Uni im März

Landau. Die Landauer Kinder-Uni bietet im März wieder zwei spannende Veranstaltungen für Kinder im Alter von acht bis 12 Jahren an.

Was haben sich Flugzeugbauer von Vogelflügeln abgeguckt? Wofür stand die Körperform des Pinguins Pate? Was hat die Pfote mit leistungsstarken Autoreifen zu tun? Am Samstag, 17. März, befassen sich die Kinder mit bionischen Phänomenen und finden mithilfe von Experimenten heraus, was die Technik von der Natur lernt. Die Veranstaltung „Bionik: Lernen von der Natur für eine verbesserte Technik“ startet um 11 und endet um 13.30 Uhr.

Am Samstag, 24. März, dürfen die Kinder unter dem Thema „So schützen Zoos bedrohte Tierarten“ von 11 bis 13.30 Uhr einen Blick hinter die Kulissen des Landauer Zoos werfen. Dabei erhalten sie die Gelegenheit, mit Mitarbeitern des Zoos zu sprechen. Bei der Veranstaltung erfahren die Kinder, wie Zootiere gehalten und deren Gehege gestaltet werden. Höhepunkt ist ein direkter Kontakt zu einem Wildtier.

Treffpunkt zu beiden Terminen ist um 11 Uhr vor dem neuen Eingang des Landauer Zoos.

Die Anmeldung erfolgt per E-Mail an kinderuni@uni-koblenz-landau.de

Die Plätze sind begrenzt und werden nach der Reihenfolge des Anmeldungseingangs vergeben. Bitte bei der Anmeldung Name, Vorname und Alter und des Kindes sowie Telefonnummer für Rückfragen angeben. (per)

Vorheriger ArtikelModellprojekts „Kommune der Zukunft“
Nächster ArtikelRund um den Wasserturm