Tausend Jahre Bellheimer Geschichte

Geführte Wanderung am 28. April

Während der Wanderung gibt es geschichtlichen Input. (Foto: Südpfalz-Tourismus Verbandsgemeinde Bellheim e. V.)

Bellheim. Zusammen mit dem Kulturverein Bellheim e. V. bietet der Tourismusverein VG Bellheim am Samstag, den 28. April, ab 14 Uhr, eine Wanderung der besonderen Art an. Unter dem Titel „Von den Römern zum Mittelalter – Wanderung durch tausend Jahre Bellheimer Geschichte“ können sich die Teilnehmer nicht nur auf spannenden geschichtlichen Input freuen, sondern auch auf eine schöne Wegstrecke entlang der Bellheimer Mühlen.

Die Führung gibt einen Einblick in die Siedlungsgeschichte Bellheims. Vom Ausgangspunkt, dem Alten Sägewerk Mittelmühle, geht es zunächst zur Fortmühle und weiter in Richtung Wappenschmiedmühle. Eine Strecke voller Geschichte, von den Römern bis ins 20. Jahrhundert. Anschaulich lässt sich hier die Entwicklung Bellheims vom Mittelalter bis ins Industriezeitalter beschreiben. Drei der vier ehemaligen Bellheimer Mühlen liegen auf und an der Wegstrecke und geben Gelegenheit ihre Geschichte den Wanderern näher zu bringen.

Der Weg zum alten Hochufer des Rheins nimmt die Gäste mit auf eine Reise in die Vergangenheit. Die Kurpfalz wird dann ebenso zum Thema wie die Römer und die Germanen. Zurück geht es dann zum Alten Sägewerk Mittelmühle, wo bei geselligem Beisammensein das Erlebte weiter vertieft werden kann.

Festes Schuhwerk ist empfehlenswert und angebrachte Kleidung je nach Witterung. (per)

Startpunkt: Altes Sägewerk Mittelmühle, Mittelmühlgasse, Bellheim. Die Anmeldegebühr beträgt 5 Euro. Anmeldung kontakt@suedpfalz-tourismus-vg-bellheim.de oder kontakt@kulturverein-bellheim.de

Vorheriger Artikel25 Jahre Spargelhof Böhm in Hördt
Nächster ArtikelWem gehört der Rollator?