Landau. „And the winner is …“ – für die Eltern schien die Anspannung über das Ergebnis weitaus größer, als für die Kinderschar, die sich dieser Tage bei Leder Horn in Landau traf. Mehr als 450 Teilnehmer hatten sich im Juni beim diesjährigen Kinderfest in der Landauer Stadtmitte an einem Luftballon-Wettbewerb beteiligt. Drei Monate später wurden die Rücksendungen ausgewertet und die zehn Kinder mit den am weitesten gereisten Ballons mit Preisen bedacht.

Organisiert hatten den Wettbewerb die „Aktiven Unternehmer für Landau“ (AKU), die stets mit attraktiven Aktionen und Kampagnen für die Einkaufsstadt Landau werben. Der Erlös aus dem Luftballon-Wettbewerb – aufgerundet auf 500 Euro – wurde dem Kinderhospiz Sterntaler in Dudenhofen überreicht.

Als Christian Schmitt von dem Landauer Spielwarengeschäft „Wunschträume“ schließlich die Preise überreichte, staunten die Besucher der kleinen Feierstunde nicht schlecht: 366 Kilometer, bis nach Italien, flog der Ballon von Philipp Jacobs, der damit den ersten Platz belegte. Als Preis gab es eine „Tonie Box“ mit sechs dazugehörigen Figuren. Insgesamt wurden Gewinne mit einem Gesamtwert von mehr als 150 Euro ausgelobt.

Die nächste AKU-Aktion startet am 15. Oktober, wenn Landau anlässlich des „Fest des Federweißen“ zum verkaufsoffenen Sonntag lädt. (mda)

Weitere Fotos von der Gewinnübergabe finden sich unter www.pfalz-echo.de.

Vorheriger ArtikelVorverlegung des Landauer Wochenmarktes
Nächster ArtikelAusgezeichnete Schwimm-Stars