Landau. Die Zooschule Landau bietet in Kooperation mit dem Büro für Tourismus der Stadt Landau für Kinder von sechs bis zwölf Jahren, die in Landau und in der Region ihre Ferien verbringen, auch in den diesjährigen Sommerferien eine tolle „Zoo-Safari“ an.

Auf einem zweieinhalbstündigen Erlebnisrundgang durch den Landauer Zoo haben die Kinder nicht nur die Möglichkeit, Tiere in ihren Gehegen zu beobachten, sondern eines der „Zooschultiere“ sogar hautnah zu erleben. Sie erfahren dabei Besonderheiten und erhalten interessante Einblicke in das Leben der Zootiere und die Arbeit eines modernen, wissenschaftlich geführten Zoos. Wie lange kann eine Robbe tauchen? Wie viel Fleisch frisst ein Tiger am Tag oder wie können die Tierpfleger die vielen Pinguine auseinanderhalten? Auch wird es um Fragen wie z. B. „Wofür sind Zoos heute da? Was ist ein Zuchtprogramm? Wo kommen die Zootiere her?“ gehen. Der durch die Pädagogen der Zooschule angeleitete Zoorundgang wird für alle Ferienkinder zu einem ganz besonderen Erlebnis. Natürlich können die Kinder auch ihre ganz eigenen Fragen stellen.

Eine Anmeldung zur Zoosafari ist erforderlich, direkt beim Büro für Tourismus unter 06341-138301. Los geht es um 14 Uhr, der Treffpunkt ist an der Zookasse ab 13.45 Uhr. (per)

Kosten: 6 Euro für die Zoosafari zuzüglich 3,50 Euro Zoo-Eintritt.

Vorheriger ArtikelHoch hinaus – Faszination Fliegen
Nächster ArtikelNeuer Ortsbürgermeister wird in Erlenbach gewählt