Neues Gesundheitszentrum entsteht

Geplanter Baubeginn für das Großprojekt ist Anfang 2020

So könnte das Gesundheitszentrum aussehen. (Foto: Werkgemeinschaft Landau)

Landau. Im Wohnpark am Ebenberg entsteht in der Paul-von-Denis-Straße unmittelbar an den Bahngleisen ein medizinisches Versorgungszentrum mit weiteren Gewerbeflächen. Der Landauer Stadtrat hat in seiner Sitzung vom 11. Dezember 2018 dem Verkauf des Grundstücks sowie dem Bau- und Nutzungskonzept zugestimmt. Das Bauvorhaben umfasst 12.000 Quadratmeter Nutzfläche und besitzt ein Kostenvolumen von über 35 Mio. Euro. Planung und Vermarktung gehen in diesem Jahr in die intensive Phase.

Hinter dem Gesundheitszentrum steht eine Investorengemeinschaft rund um die Landauer Mediziner Dr. Alexander Schopp und Ortwin Bitzer. Weitere Partner sind die Sparkasse Südliche Weinstraße sowie die Baufeld 18 GmbH. Diese übernimmt auch die Projektsteuerung für das Bauvorhaben. Als Architekturbüro wurde die Werkgemeinschaft Landau beauftragt. Die Planung und Ausschreibung für das Projekt wird im laufenden Jahr erfolgen, so dass im ersten Quartal 2020 mit dem Bau begonnen werden kann. Die Fertigstellung ist für Mitte 2021 geplant. (per)

Ansprechpartner: Andreas Zickler, Geschäftsführer der Baufeld 18 GmbH, a.zickler@baufeld18.de.

Vorheriger ArtikelZur Einhaltung des Jugendschutzes
Nächster ArtikelHinnerk Schönemann: Von 18 Hühnern und einer Kiste Wein