Michaela Winstel und Verbandsbürgermeister Hermann Bohrer (rechts) bei der Überreichung der Urkunde an den neuen Schiedsmann Otto Hey. (Foto: privat)

Bad Bergzabern. Otto Hey aus Oberotterbach ist am 3. August zum neuen Schiedsmann für die Verbandsgemeinde Bad Berg-zabern bestellt worden. Die Direktorin des Amtsgerichts Landau in der Pfalz, Michaela Winstel, überreichte im Beisein von Verbandsbürgermeister Hermann Bohrer im Rahmen einer kleinen Feierstunde die Urkunde an den neuen Schiedsmann. Dabei würdigte Winstel die Bedeutung der Schiedspersonen bei der außergerichtlichen Streitschlichtung.

Bürgermeister Hermann Bohrer dankte dem verantwortungsvollen und engagierten Mitbürger Otto Hey für die große Bereitschaft, sich für das Amt einzusetzen und wünschte dem neuen Schiedsmann ein gutes Gelingen. Der VG-Chef freute sich über den reibungslosen und schnellen Übergang des Schiedsamtes von Willi Weiler und hob dessen jahrzehntelange zuverlässige Arbeit hervor.

Otto Hey war als Winzer und Destillateur im eigenen Betrieb tätig und ist seit 1975 Vorsitzender des Verbands der Pfälzer Klein- und Obstbrenner e. V. sowie seit 20 Jahren Vorsitzender des Ausschusses für Brändeprämierung der Pfalz bei der Landwirtschaftskammer Rheinland-Pfalz. Er engagiert sich außerdem kommunalpolitisch im Ortsgemeinderat Oberotterbach und im Verbandsgemeinderat Bad Bergzabern. (per)

Vorheriger ArtikelUmweltfreundlich unterwegs
Nächster ArtikelVon Schulenglisch bis Koreanisch