Rülzheim/Erfurt. Bei der diesjährigen Deutschen Karate-Meisterschaft der Jugend, Junioren und U21, die vom 18. bis 19. Mai in Erfurt stattfand, belegten Constantin Gschwind, Mohammed El`yahaoui und Egor Schröder von der SKA Rülzheim e. V. im Team in der Kategorie Kata Herren U21 den 2. Platz.

Alle drei Jungs sind im rheinland-pfälzischen Landeskader und haben bereits die rheinland-pfälzischen Landesmeisterschaften gewonnen.

Das Team Rayan Ziza, Anas Aloui-Mhamdi und Bilal Rahal Aboussaad sicherte sich Platz sieben in der Kategorie Kata Jugend und ebenfalls den 7. Platz belegte Constantin Gschwind im Einzel in der Kategorie Kata Junioren. Der Verein gratuliert den Karatekas sehr herzlich zu ihren sehr guten Leistungen.

Egor Schröder konnte leider wegen einer Verletzung, die er sich während des Turniers zuzog, nicht im Einzel starten. Das war für ihn natürlich sehr enttäuschend, aber in diesem Fall geht die Gesundheit vor.

Das intensive Training während des ganzen Jahres und besonders in den letzten Wochen der Vorbereitungsphase hat sich gelohnt. Die SKA Rülzheim bedankt sich bei dem Cheftrainer Andra Ziza, der, wann immer es möglich ist, ein Zusatztraining möglich macht, die Sportler motiviert und immer versucht, aus jedem Einzelnen die Höchstleistung herauszuarbeiten. (per)

Vorheriger ArtikelEin Naturkindergarten für Kandel
Nächster ArtikelDer ganze Mensch steht im Fokus